Ichibyoshi - intern

News

Internationales Flair in Betra

Drei Mitglieder der DJKB Nationalmannschaft zu Gast in Betra.

Emanuele Bisceglie (Frankfurt), Giovanni Macchitella (Frankfurt) und Davor Vranjes (Köln)Die 5-fachen Europameister in der Disziplin Kata-Team besuchen am 25.05.2013 die Betraer Karateabteilung in um einen Lehrgang anzubieten. Emanuele Bisceglie (Frankfurt), Giovanni Macchitella (Frankfurt) und Davor Vranjes (Köln) bilden seit Jahren das erfolgreichste Kata-Team innerhalb der europäischen Sektion des Weltverbandes Japan-Karate-Association.

Die Kata selbst stellt einen Kampf gegen verschiedene, imaginäre Gegner dar. Einige Kata haben einen mehrere Jahrhunderte alten Ursprung. Beim Katawettbewerb wird großer Wert auf die exakte Ausführung der vorgegebenen Techniken gelegt, ähnlich wie beim Eiskunstlauf. In der Wettkampfdisziplin „Kata Team" müssen die drei Teilnehmer eine Kata zusätzlich zur exakten Ausführung auch noch gleichzeitig und absolut synchron darstellen. Eine Performance, welche die drei Nationalmannschaftsmitglieder perfektioniert haben. Schließlich sind sie seit Jahren „die" Adresse auf europäischem Parkett. Insgesamt fünf Mal konnten sie den Titel des Europameisters für sich entscheiden, sooft wie noch kein Team in Europa zuvor.

Ihren letzten Erfolg feierten sie erst am 20. April 2013 in Konstanz, als sie abermals Europameister wurden.

„Frisch vom Parkett zu uns auf den Lehrgang. Das ist Karate auf internationalem Niveau, das seinesgleichen sucht.", beschreibt der Abteilungsleiter der Karatesparte des TuS Betra, Stefan Kahlert, das Event.
„Wir haben die Teilnehmer je nach Graduierung in Unter- und Oberstufe aufgeteilt und jede Stufe wird am Samstag 3 Trainingseinheiten absolvieren können. Man kann auf diese Weise bei jedem der taltentierten Wettkämpfer trainieren.", fügt er hinzu.

Die Trainingszeiten für die Unterstufe im Einzelnen:
11:00 -12:15 Uhr, 13:30 – 14:45 Uhr und 16:00 – 17:15 Uhr.
Die Oberstufe trainiert zu folgenden Zeiten:
12:15 – 13:30 Uhr, 14:45 – 16:00 Uhr und 17:15 – 18:30 Uhr.

Von 18:30-19:00 Uhr findet ein Erfahrungsaustausch bzw. Fragerunde statt. Interessierte können jederzeit vorbeikommen und zuschauen. Karateka aller Stilrichtungen oder Verbände können für 30 Euro am Lehrgang teilnehmen. Für Verpflegung ist gesorgt. Weitere Infos erhalten Sie von Abteilungsleiter Stefan Kahlert unter 0172/3430497 oder über unseren Terminkalender.

 

Betra feiert erste "eigene“ Schwarzgurte

Jennifer Moritz-Donath und Carolin Hötzel bei der SchwargurtprüfungVor sechseinhalb Jahren eröffnete die Karateabteilung in Betra ihre Pforten. Jennifer Moritz-Donath und Carolin Hötzel waren von Beginn an Mitglieder der Abteilung und traten schon recht früh durch ihren Ehrgeiz und Trainingswillen in Erscheinung. Neben dreiwöchentlichem Training nahmen beide an vielen zusätzlichen Lehrgängen teil. Darüber hinaus war es für beide ein Muss jedes Jahr in die Tschechische Republik zu einem einwöchigen Lehrgang zu reisen, an dem Japans Trainerelite ein Stelldichein gab.

Besonders im letzten Jahr wurden die Trainingseinheiten intensiver, das zusätzliche Fitnesstraining wurde erhöht – alles aus einem Grund: Am letzten Wochenende standen im bayrischen Kulmbach Danprüfungen an und Jennifer und Carolin hatten sich angemeldet.

Prüfer war kein geringerer als der Hauptverantwortliche der JKA Europe, Chiefinstructor Hideo Ochi. Hideo Ochi, selbst Japaner und lange Jahre deutscher Bundestrainer ist mittlerweile Inhaber des 8. Dan und wurde 1997 zum Chiefinstructor for JKA Europe ernannt, im selben Jahr erhielt er übrigens das Bundesverdienstkreuz. Kein gewöhnlicher Prüfer also und umso mehr Training und Vorbereitung bedeutete es für die beiden Betraer Kämpferinnen – schließlich wollten sie die Prüfung nicht nur irgendwie bestehen, sondern sehr gut abschneiden.

Nachdem in Kulmbach zwei Trainingseinheiten á 90 Minuten abgelegt worden waren, hieß es für beide nochmal richtig Gas geben, denn direkt im Anschluss an die letzte Einheit folgte die Prüfung. Insgesamt 20 Prüflinge waren aus dem gesamten Bundesgebiet angereist, ein Prüfling kam sogar aus Herford den weiten Weg nach Kulmbach um sich die Prüfung von Hideo Ochi abnehmen zu lassen. Geprüft wurden alle drei Elemte des modernen Karate: Einzeltechniken und Kombinationen (Kihon), Kampfübungen (Kumite) und Formen (Kata). Nach circa einer halben Stunde hatten beide Damen die schweißtreibende Prüfung hinter sich gebracht. Nachdem alle Prüflinge ihr Können zum Besten gegeben hatten, wurden die Urkunden an diejenigen verteilt, die unter den Augen des Prüfers den Leistungsanforderungen des ersten Dans gerecht worden waren. Zur Freude und Stolz des Trainers Stefan Kahlert, nahmen Carolin und Jennifer ihre Urkunden entgegen. Voller Aufregung legten beide danach ihren schwarzen Gürtel an. „Ein sehr ungewöhnlicher Anblick, nach der langen Zeit als Farbgurt“ bemerkten beide.

Für Stefan Kahlert sind es die ersten „eigenen“ Schwarzgurte, für deren Ausbildung er verantwortlich war. „Für unsere Abteilung ein absoluter Zugewinn, für mich eine wunderschöne Erfahrung jemand solange und erfolgreich auf dem Weg zum Schwarzgurt begleitet zu haben.“, kommentiert er.

 

2012 Kumite-Spezial in Betra

Mit Richard Ruzicka und Ramin Farhatyar vom 05.Oktober bis 07.Oktober 2012

Weiter zur Bildergalerie